Nach Corona- welche Marketing Strategie ist die Richtige?

Und welche Werbemaßnahmen Sie jetzt ergreifen sollten.


Kein Ereignis der letzten Jahrzehnte hat unser Leben so nachhaltig verändert, wie die COVID-19 Pandemie. Eine katastrophale Krise mit schwerwiegenden sozialen und wirtschaftlichen Folgen. Es bleiben noch viele Fragen offen, doch eins ist klar: Nichts ist so, wie es mal war. So gut wie jedes Unternehmen – von Rom bis Rio – steht vor denselben Herausforderungen: wie komme ich raus aus dem Krisenmodus? Welche (Marketing-) Maßnahmen soll ich jetzt ergreifen und wie setze ich mein Werbebudget effizient und gewinnbringend ein? Wir beleuchten Chancen und Risiken für Ihr erfolgreiches Corona-Comeback!


Es gibt wohl keine Branche (mit wenigen Ausnahmen), die nicht von den Folgen der Corona-Pandemie betroffen ist. So schrecklich und schmerzhaft diese Krise auf menschlicher Ebene ist, müssen wir uns zwangsläufig stärker mit der Zeit nach der Coronakrise beschäftigen. Viele Unternehmen befinden sich noch in einem Zustand der Schockstarre. Das ist allzu verständlich, schließlich hat COVID-19 die Umsätze der allermeisten Unternehmen stark minimiert und viele KundInnen verunsichert. Die Folge: Werbebudgets werden gekürzt. Eine logische Reaktion. Doch mittelfristig ist diese Maßnahme kaum zielführend..denn der einzige Weg die Bekanntheit von Unternehmen zu steigern, den Aufbau einer Marke voranzutreiben bzw. zu festigen, Produkte zu verkaufen und Leads zu generieren, ist weiterhin Marketing zu betreiben. Oder anders gesagt: Werbung ist, gerade in einer Post-Corona-Welt, wichtiger denn je! Das Handelsblatt warnt Unternehmen davor, jetzt Ihre Werbebudgets  zu streichen. Es wir davon ausgegangen, dass eine sechsmonatige Werbepause im Fernsehen zu einer 39-prozentigen Verringerung des gesamten Bekanntheitsgrades der Markenkommunikation führen wird. Es wäre fatal ganz auf Werbung zu verzichten. Marken, die in den vergangenen beiden Krisen 2003 und 2009 ihre Marketingausgaben erhöht haben, konnten anschließend einen deutlich höheren Marktanteil verzeichnen.

 

1. KOSTEN: GÜNSTIG UND HOCHWERTIG?
WIR SAGEN..JA, DAS GEHT!

 

Werbung ist teuer, keine Werbung ist teuerer.

Paulo Bulgari

 

Das bekannte Zitat des Aufsichtsratsvorsitzenden der Luxusmarke Bulgari ist auch nach Corona noch gültig, ABER Werbung kann teuer sein, muss es aber nicht! Heutzutage können Sie qualitativ hochwertige und preisgünstige Filme bekommen. Es muss nicht immer die große Filmproduktion (mit bis zu 50 Personen am Set) oder der starbesetzte Leuchtturm-Spot seinauch wir können Hollywood und das zu einem leitbaren Preis. Dank unserer schlanken Organisationsstruktur, unserer besonderen Arbeitsweise und unseren Vorzügen alle Leistungen – wie Film, Foto, Drohnenaufnahmen und Grafikanimationen – unter einer Dachmarke anbieten zu können. Unser USP – Ihr Vorteil! Ihr Publikum wird den Unterschied nicht merken, Ihre Brieftasche schon!

Fazit: keine Werbung, ist also keine (langfristige) Lösung. Sogar kostenintensive Werbemaßnahmen – wie ein aktueller, hochprofessioneller Imagefilm – müssen heutzutage nicht mehr teuer sein! Schauen Sie auf die Kosten und produzieren Sie lieber mehrere, dafür günstig produzierte Filme, als einen teueren „Flagship-Spot“. Die Frage ist also weniger ob, sondern WIE Sie in Zukunft (Video) Marketing betreiben!

 

2. DIGITALES MARKETING: ONLINE (VIDEO) IS KING!

 

Wer online nicht präsent ist, spielt offline keine Rolle. 

Nele Nikolaisen

 

Das Corona Virus hat einen regelrechten Social Media Boom hervorgerufen. Der Online Medienkonsum ist in diesen Krisenmonaten rasant gestiegen und das Marketing der meisten Unternehmen ist komplett in die digitale Welt umgesiedelt. Auf Instagram sind Kampagnenaufrufe im ersten Quartal 2020 gegenüber dem letzten Quartal 2019 um 22 Prozent gestiegen. Plattformen wie Facebook und die zahlreiche Online-News-Portale verzeichnet einen noch nie da gewesenen Informationsbedarf. Es hat wahrscheinlich noch nie soviel Menschen gegeben, die online nach Informationen, Produkten und Dienstleistungen suchen, als jetzt! Die Herold-Online-Redakteurin Nele Nikolaisen bringt es in Ihrem Artikel über die Chancen für Unternehmen nach Corona auf den Punkt. „Durch die Krise haben große Bevölkerungsteile gelernt, das Internet besser zu nutzen. Traditionelle Ladenkäufer sind zu begeisterten E-Shoppern geworden. Firmen haben effizientere Wege der Kommunikation gefunden und Unternehmer neue und flexiblere Vertriebswege erschlossen. Und den letzten Digitalverweigerern hat Corona die bittere Pille auf dem silbernen Tablett serviert: Wer online nicht präsent ist, spielt auch offline keine Rolle.“ Die Fachzeitung “Internet World Business” prognostiziert, dass das traditionelle Marketing weitestgehend zusammenbrechen wird. Die Werbekunden werden ihre Budgets für Social Media und den Aufbau von Communities erhöhen. Es wird also noch mehr Geld von TV auf digitale Kanäle verlagert werden. Daher gilt jetzt mehr denn je: zeigen Sie Onlinepräsenz und bieten Sie Ihren (potenziellen) KundInnen einen Informations- und Unterhaltungs- Mehrwert, beispielsweise mit einem Produktfilm, einem Info- und Erklärvideo, oder einer Grafikanimation.

Fazit: Viele Unternehmen werden nach Corona Ihre digitale Präsenz stärken und vermehrt zielgruppenorientierten Online-Content produzieren. Gerade die Krise hat gezeigt, dass digitales Marketing schneller und flexibler auf Veränderungen reagiert. Zudem ist es günstiger, als klassisches Marketing.

 

NEUE KUNDENORIENTIERUNG:


Laut “Internet World Business” müssen Marken nach der Krise tatsächlich kundenorientiert werden. „Beim Marketing geht es nicht nur um die Vermarktung und den Absatz von Produkten, sondern auch um den Aufbau einer Marke und darum, sich um seinen Kunden zu kümmern. Marken müssen verstehen und auch darauf eingehen, wie sich die Bedürfnisse ihrer Kunden laufend verändern. Seit dem Ausbruch des Virus hat Facebook beispielsweise einen Zuwachs von 70 Prozent für Video-Anrufe mit dem Facebook Messenger verzeichnet. Social-Media-Kanäle stellen schon immer eine gute Möglichkeit für Marken dar, sich mit Konsumenten zu verbinden. Besonders jetzt sollten Marken diese Kanäle weise für sich nutzen und ihrer Community durch die Krisenzeit helfen. Sie sollten ansprechbar sein, ihnen Unterstützung bieten und präsent sein – indem sie entweder Gutes tun oder für Unterhaltung sorgen“

Was bedeutet das also für Ihr Unternehmen und Ihre Werbemaßnahmen? Holen Sie Ihre KundInnen dort ab, wo sie sich befinden, nämlich online! Informieren und unterhalten Sie Ihr Publikum bzw. kommunizieren Sie mit Ihnen. Überlegen Sie sich einen langfristigen Video Content Plan und produzieren Sie Videoinhalte, die an die Bedürfnisse Ihrer KundInnen angepasst sind. Das können – abhängig von Ihrer Zielgruppe und Ihren Aussagewünschen – Social Media Kampagnen, Videobotschaften, Schulungsfilme, Podcasts, Webinare oder sogar fiktionale Webserien sein. Treten Sie mit Ihren KundInnen in Kontakt und liefern Sie Ihnen einen Mehrwert. Lösen Sie Interaktionen aus und seien Sie näher an Ihren KundInnen.

Fazit: Ihre Zielgruppe ist online..und Sie? Treten Sie in Interaktion mit Ihrer Community. Seien Sie nahe bei Ihren MitarbeiterInnen und KundInnen.

 

4. VIDEOSTATEMENTS & LIVESTREAMS:
KOMMUNIZIEREN SIE SCHNELL, DIREKT & AUTHENTISCH

 

Die Corona-Zeit hat eindrucksvoll gezeigt, dass die Menschen in der Krise schnell und zuverlässig informiert werden wollen. Dies gilt nicht nur für TV- und Online Nachrichten, sondern auch für Unternehmen. Die Unsicherheit, sowie der allgemeine Informationsbedarf ist – in und unmittelbar nach der Krise – besonders groß. Daher ist eine direkte, zeitnahe und vor allem (auf)richtige Kommunikation von immanenter Bedeutung. Und das nicht nur gegenüber Ihren KundInnen und PartnerInnen, sondern auch gegenüber Ihrer eigenen Belegschaft. Gerade während der Coronakrise haben viele Unternehmen Ihre Kommunikation proaktiv angelegt…mit regelmäßigen Videobotschaften der Geschäftsleitung, News-Updates, Q & A – Sessions oder Livestreaming- Angeboten. Mit zielgerichteten Videos und klaren Botschaften wurde versucht die wichtigsten Fragen zu beantworten, Ängste zu minimieren, Aufklärungsarbeit zu leisten, um Gerüchten und Missverständnissen entgegenzuwirken.

Corona hat auch gezeigt, dass eine ungeschickte Krisenkommunikation einen langfristigen Imageschaden mit sich bringt, siehe Adidas, H&M oder Ischgl. Daher ist – neben einer zeitnahen – eine strategische, authentische und ehrliche Kommunikation essentiell. Denn Ehrlichkeit wird gerade in Krisenzeiten gewürdigt. Das Handelsblatt formuliert es so: Was Unternehmen jetzt in der aktuellen Krisensituation Gutes tun, werden Ihnen Mitarbeiter und Kunden auf lange Zeit nicht vergessen. Wer jetzt nicht klar kommuniziert und sich kulant zeigt, verliert schnell seine Kunden. Die schwierige Lage kann auch Chance für Unternehmen sein!

Fazit: Ihre KundInnen und MitarbeiterInnen erwarten schnelle, klare und glaubwürdige Ansagen. Geeignete Kommunikationsmaßnahmen dafür sind Videobotschaften, News-Updates, Q & A – Sessions oder Livestreamings.

 

4. MITARBEITERINNEN-PORTRÄTS:
ERZÄHLEN SIE IHRE HELDENGESCHICHTE.

 

Jede Krise bringt (auch) Helden hervor. Gerade in unsicheren Zeiten sehnen sich Menschen nach Erfolgsgeschichten. So wurde während der Corona-Pandemie das Rampenlicht auf die Helden des Alltags gelenkt: ÄrztInnen, PflegerInnen, LehrerInnen oder Supermarkt-KassiererInnen. Sie riskieren Ihre eigenen Gesundheit, um unser Land am Laufen zu halten. Ohne MitarbeiterInnen wären Unternehmen (um nicht zu sagen wir alle) hoffnungslos aufgeschmissen. Holen Sie die Vorbilder dieser Krise vor die Kamera und erzählen Sie Ihre Heldengeschichte! Wertschätzen Sie die Arbeit Ihrer MitarbeiterInnen und widmen Sie Ihnen Ihre eigenen Social Media Kampagnen. Rücken Sie Ihre neuen Markenbotschaften ins Rampenlicht mit einem Employer Branding Film.

Fazit: In MitarbeiterInnen-Porträts stellen Sie Ihre wohl wertvollsten Assets in den Vordergrund. Lassen Sie Ihre MitarbeiterInnen zu Wort kommen und zeigen Sie die Menschen und Geschichten in Ihrem Unternehmen.  Geben Sie Einblick in Ihre Unternehmenskultur. Emotional, hautnah und authentisch! 

 

5. HANDYFILMWORKSHOPS:
PRODUZIEREN SIE IHRE EIGENEN VIDEOS.

 

Eins ist klar: Sie können (und müssen) nicht jedes Unternehmensvideo selbst produzieren. Das wäre weder sinnvoll, noch machbar. Um professionelle Filme erstellen zu können benötigen Sie Profis. Große Produktionen brauchen viel Know-How und zahlreiche Fähigkeiten, die nur dank einer fundierten Ausbildung und jahrzehntelanger Berufserfahrung garantiert werden können. ABER wir können Ihnen die wichtigsten Grundlagen in unseren Handyfilmworkshops bzw. in unseren Seminaren „Filmen mit Fotokameras“ beibringen. Mit uns lernen Sie kleine Videos selbst zu konzipieren, drehen und schneiden. Für Facebook, Instagram und Youtube. Von kleinen Interviews und Videobotschaften, bis hin zu Eventreportagen und Teaser/Trailer für Ihre nächste Veranstaltung. Informieren oder unterhalten Sie Ihre KundInnen. Gewähren Sie Ihnen einen exklusiven Blick hinter die Kulissen. Präsentieren Sie Ihr Unternehmen, Ihr Event oder Ihr Produkt. Erzählen Sie selbst Ihre Geschichte(n).

Fazit: Befüllen Sie ihren Social-Media-Kanal mit aktuellen, authentischen und qualitativen Content. Nutzen Sie das (Marketing)Potential Ihre Smartphones und gestalten Sie aktiv Ihre Online-Kommunikation.

 

7. BE THE (DIGITAL) CHANGE!

 

Letztendlich sind Krisen beides: Einmal schreckliche Ereignisse für direkt Betroffene. Aber für die Gesellschaft insgesamt unfassbar starke Elemente des Lernens, des Entwickelns neuer Technologien, des Suchen nach neuen Lösungen. 

Thomas Straubhaar

 

Die Corona Pandemie hat einen wahren Innovationsschub und Digitalisierung-Hype ausgelöst. Die Wochen des Lockdowns und des Homeoffice haben (neben vielen anderen Herausforderungen) einen enormen Innovationsschub gebracht. Wer hätte gedacht, dass „Nischen“ – Programme, wie “Microsoft Teams”, “Skype” oder „Zoom“ zu selbstverständlichen digitalen Weggefährten der Krise werden. Video-Meetings, digitaler Unterricht, E-Shopping, virtuelle Konferenzen und Produktpräsentationen als Livestream sind mittlerweile völlig normal und im Mainstream angekommen. Digitale Tools wurden schnell akzeptiert und selbstverständlich in den eigenen (Arbeits)Alltag integriert. So leicht geht digital change. Bleibt zu hoffen, dass wir diese Innovationsbereitschaft, Flexibilität und dieser Spirit vieler Unternehmen in die Post-Corona-Zeit mitnehmen.

Onlinevideos, Livestreams, Erklär- und Produktvideos für Internetseiten und E-Shops, sowie Schulungsfilme und Webinare für die Weiterbildung von MitarbeiterInnen, gehören zur „neue Normalität“ im Post-COVID-Marketing. Sie sollten Teil Ihrer neuen Werbemaßnahmen werden. Egal welcher Branche Sie angehören: jetzt gilt mehr denn je Aufmerksamkeit zu generieren, aus dem Grundrauschen des WWW hervorzustechen und die USP’s Ihres Unternehmens, Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung proaktiv zu präsentieren. Jetzt ist eine schnelle Anpassung an die neue Arbeits- und Werberealität angesagt, um die enormen negativen Effekte einzudämmen. Smarte, wegweisende Entscheidungen müssen getroffen werden. COVID-19 ist nicht nur eine Krise, sie kann auch eine Chance sein. Ein Chance zur digitalen Repositionierung Ihres Unternehmens. Frei nach dem Motto:

 

Wer zu spät kommt mit der (post Coronalen) digitalen Repositionierung seiner Marke, den bestraft das Leben.

Bernd Ziesemer

 

ERHÖHEN SIE IHRE REICHWEITE DURCH VIDEO!

 

Wir sind ein Netzwerk aus SpezialistInnen mit langjähriger Erfahrung im Fernseh- und Werbefilmbereich. Als Experten für  Social Media Video Marketing erstellen wir Videokampagnen mit Strategie und Mehrwert. Effektive, zielgerichtete Videos mit Information und Herz. Als Full-Service FilmprodukLon sind wir der One-Stop Shop für IHRE visuelle Kommunikation. Vom high-end Imagefilm, bis hin zum kleinen, feinen Eventbericht. Von redaktionell anspruchsvollen Dokumentationen und Reportagen, über Employer Branding Videos und Grafikanimationen aller Art.

 

QUALITÄT UND KOSTENEFFIZIENZ:
SIE VERDIENEN BEIDES!

 

Wir garantieren ein einzigartiges Preis-Qualität-Leistungs- Verhältnis. Wir nutzen Synergien, in dem wir Profi-Fotografen, Drohnen-Operator und/oder GrafikerInnen aus unserem Netzwerk ohne großen Zusatzkosten mitbuchen. Wir sehen wir uns als Filmboutique. Wir liefern keine Massenware, sondern individuell auf Ihr Unternehmen und ihre Zielgruppe zugeschnittene Qualitäts-Filme.

Unsere Filme sind aber nicht nur schön anzuschauen…sie machen Sinn & erfüllen eine ganz bestimmte Funktion. Deshalb entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam Ihre Video Marketing Strategie und definieren Punkt genau Ihre Kernbotschaften, Ihre Zielgruppe und den Zweck Ihres Films.

Wir arbeiten meist in einem kleinen Team, um beim Dreh möglichst „unsichtbar“ zu sein und um eine lockere, einfühlsame Atmosphäre zu schaffen. Dadurch entstehen nicht nur authentische Momente. Diese smarte Produktionsweise ist zudem schneller, effizienter & wesentlich kostengünstiger, als herkömmliche Filmproduktionen. Durch unsere schlanke und flexible Organisationsstruktur, können wir Ihnen einen exklusiven Service und eine rundum Betreuung bieten. Ihr persönlicher Produzent berät und begleitet Sie von der Idee bis zum fertigen Film und darüber hinaus.

Kontaktieren Sie uns und lassen sie uns doch einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren.
Wir freuen uns auf Sie.

 

FILMFALT Media wünscht Ihnen einen
erfolgreichen Neustart und viel Gesundheit!
Alles Liebe. Alles wird gut.